Kategorien
WLAN

Die besten WLAN-Router 2021 im Test

Die besten WLAN-Router 2021 im Test – Heutzutage ist das Internet aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Fast jeder deutsche Haushalt verfügt über einen Internetanschluss. Ein WLAN-Router mit Modem ermöglicht die Internetverbindung über WLAN oder Ethernet-Kabel.

Die Entscheidung, einen Router zu kaufen, sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Als Herzstück des heimischen Internets kann ein guter Router ein wahrer Segen sein. Niemand möchte ständig mit langsamem Internet oder gar Internetausfällen konfrontiert sein.

Was ist ein Router?

Ein Router, egal ob es sich um einen WLAN- oder einen klassischen LAN-Router handelt, dient der Kommunikation zwischen verschiedenen Endgeräten in einem Netzwerk. Der Router ist das Zentrum der gesamten Kommunikation. Ein Router ermöglicht nicht nur die Verbindung der Endgeräte (Handy, Tablet, PC, Fernseher, etc.) untereinander, sondern auch mit dem Internet. Über einen WLAN-Router können die Geräte untereinander Informationen austauschen. So kann zum Beispiel ein moderner Fernseher Inhalte direkt von einem Handy oder PC anzeigen, ohne dass eine Kabelverbindung notwendig ist.

Kurzum: Ein Router ermöglicht die Kommunikation von Endgeräten untereinander und mit dem Internet (integriertes Modem erforderlich). Im Gegensatz zum klassischen Modem ermöglicht ein WLAN-Router meist eine schnellere und stabilere Verbindung zum Internet.

Ersetzt ein Router das Modem?
Ja und nein. Die meisten WLAN-Router enthalten ein Modem, und ein Modem ist immer erforderlich, um eine Verbindung zum Internet herzustellen. Ein WLAN-Router mit Modem ersetzt praktisch ein Modem.

Wie funktioniert ein WLAN-Router?

In den meisten modernen Routern ist ein sogenanntes Modem integriert. Dieses ermöglicht den Anschluss der Geräte an einen DSL-Anschluss und dient somit als Schnittstelle zum Internet. Die meisten Internetanbieter liefern mit ihren Verträgen nur ein einfaches Modem mit. Ein Router ist aber viel mehr als nur ein einfaches Modem, er ermöglicht den Aufbau eines eigenen, schnellen und stabilen WLAN-Netzes.

Wird eine Website auf einem Computer, Handy oder Tablet aufgerufen, wird die Eingabe an den Router übermittelt. Der Router sendet die Anfrage an das Internet. Die empfangene Antwort wird dann vom Router wieder an das Endgerät weitergeleitet. Bei einem WLAN-Router funktioniert das alles über die WLAN-Schnittstelle des Routers und ohne Kabel.

Welche Arten von Routern gibt es

Neben dem hier besprochenen WLAN-Router gibt es verschiedene andere Arten von Routern.

LAN-Router
Ethernet-KabelDie einfachste Ausführung von Routern. Mit einem LAN-Router können verschiedene Endgeräte über ein Ethernet-Kabel miteinander verbunden werden. Ein LAN-Router ermöglicht auch den Anschluss von Endgeräten an das Internet, sofern ein Modem im Router integriert ist. Der Nachteil von LAN-Routern ist, dass ein Kabel unbedingt erforderlich ist. Der größte Vorteil ist, dass LAN-Router oft deutlich billiger sind als WLAN-Router. Allerdings sind LAN-Router heute nur noch rudimentär vorhanden. Handys zum Beispiel können nicht über ein Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden werden.

WLAN-Router
Ein WLAN-Router ist heute der Standard. Sie haben in der Regel ein integriertes Modem und ermöglichen so eine (drahtlose) Verbindung zum Internet. Wie beim LAN-Router können die Endgeräte auch hier über ein Ethernet-Kabel oder drahtlos über die WLAN-Schnittstelle miteinander verbunden werden. Preisgünstige WLAN-Router kosten oft nur wenig mehr als LAN-Router und haben diese inzwischen fast vollständig ersetzt.

DSL-Router
Ein DSL-Router ist ebenfalls eine Art WLAN-Router. Allerdings wird die Funktionalität eines normalen WLAN-Routers um eine Telefonanlage erweitert. DSL-Router können zum Telefonieren über das Internet genutzt werden.

LTE-Router
Ein LTE-Router ist im Grunde auch ein WLAN-Router. Der Unterschied ist, dass LTE-Router oft in Gebieten eingesetzt werden, in denen DSL noch zu langsam oder nicht verfügbar ist. Ein LTE-Router greift auf das 4G- oder 5G-LTE-Netz statt auf das kabelgebundene Internet zu. Das funktioniert genauso wie zum Beispiel das mobile Internet auf einem Handy. Ansonsten sind LTE-Router identisch mit klassischen WiFi-Routern.

WLAN-Router – worauf sollte ich achten?
Ein WLAN-Router kann je nach Ausstattung viele verschiedene Anforderungen erfüllen. Sie sind das Herzstück der gesamten kabellosen und drahtlosen Kommunikation zu Hause. Beim Kauf eines guten WiFi-Routers gibt es ein paar wichtige Kriterien zu beachten.

Der beste WLAN-Router im Vergleich

Wir haben also bereits gelernt, dass moderne WiFi-Router eine Vielzahl von Kriterien erfüllen müssen. Die besten WiFi-Router kombinieren die Funktionen mehrerer Geräte miteinander. Sie sind Modem, Telefonanschluss und Router in einem. In unserem Vergleich berücksichtigen wir die Ausstattung, Leistung, Installation und Funktionalität des WLAN-Routers.

Platz 1: AVM Fritz! Box 7590

2. Platz: AVM Fritz! Box 7490

3. Platz: AVM Fritz! Box 6660 Kabel

4. Platz: TP-Link TL-WR8421 WLAN Wireless WIFI Router

5. Platz: TP-Link Archer C7 5-Gigabit Ports Dual-Band WLAN Router

6. Platz: Netgear Nighthawk R7800-100PES X4S AC2600 Gigabit Wireless Gaming Router

7. Platz: Linksys WRT3200ACM-EUR Wireless AC3200 Open Source Router

8. Platz: Asus RT-AC85P Heimbüro-Router

Kategorien
AdBlock

Sie sehen nicht blockierte Werbung? Beginnen Sie hier!

Sehen Sie nicht blockierte Werbung, während Sie AdBlock verwenden? Vielleicht möchten Sie unsere Option „Fehlerbehebung für eine Anzeige“ nutzen, indem Sie auf das [?] in der oberen rechten Ecke des AdBlock-Menüs klicken. Diese Option führt Sie durch einige grundlegende Schritte zur Fehlerbehebung.

Hinweis: Diese Funktion ist nur in den Desktop-Versionen für Chrome, Firefox und Edge verfügbar. Wenn Sie die App AdBlock für Safari Mac verwenden, lesen Sie bitte diesen Artikel: Fehlerbehebung bei der AdBlock für Safari-App.

Sie können diese grundlegenden Schritte zur Fehlerbehebung auch manuell durchführen, wenn Sie sich Sorgen machen, dass AdBlock die Werbung nicht richtig blockiert:

Ist AdBlock installiert/aktiviert?

Desktop:
Um zu überprüfen, ob AdBlock installiert ist, suchen Sie in der Liste der in Ihrem Browser installierten Erweiterungen nach AdBlock:

In Chrome oder Opera geben Sie about:extensions in die Adressleiste ein.
In Safari gehen Sie zu Safari > Einstellungen > Erweiterungen.
In Edge klicken Sie auf Mehr (…) > Erweiterungen.
In Firefox öffnen Sie das Firefox-Menü, wählen Add-ons und klicken dann in der Seitenleiste auf Erweiterungen.

Mobil:

Um zu überprüfen, ob AdBlock installiert ist, suchen Sie auf Ihrem mobilen Gerät in der Liste der installierten Apps oder Browsererweiterungen nach AdBlock:

Auf Ihrem iPhone oder iPad suchen Sie nach dem AdBlock-Symbol in Ihren Apps.

Auf Ihrem Android-Gerät mit Firefox suchen Sie nach AdBlock in der Liste Ihrer Firefox-Add-ons.

Auf Ihrem Android-Gerät mit dem Samsung Internet-Browser suchen Sie in Ihren Apps nach dem AdBlock-Symbol.

Könnte es sich um Malware oder Adware handeln?

Wenn Sie eines der folgenden Probleme haben, ist es möglich, dass Sie mit Adware oder anderer Malware infiziert worden sind:

Dieselbe Anzeige auf jeder von Ihnen besuchten Website

Explizite oder unangemessene Werbung auf mehreren Websites

Mehrere Popup-Fenster und Anzeigen auf mehreren Websites, selbst wenn ein Werbeblocker aktiviert ist

Die Startseite Ihres Browsers ändert sich ohne Ihre Zustimmung

Eine Browser-Symbolleiste oder -Erweiterung, an deren Download Sie sich nicht erinnern können.

Steht die Seite auf der Erlaubnisliste oder ist AdBlock pausiert?

Desktop:

Für Safari: Im Gegensatz zu anderen Browsern ist es nicht möglich, anhand des AdBlock-Symbols im Menü festzustellen, ob AdBlock pausiert ist, da es in Safari nie die Farbe ändert. Um AdBlock für Safari zu pausieren oder zu deaktivieren, lesen Sie bitte diese Anweisungen zum Deaktivieren und Wiederaktivieren von AdBlock in Safari.

Für alle anderen Browser: Um zu überprüfen, ob AdBlock pausiert ist, sehen Sie sich das AdBlock-Symbol in der Symbolleiste Ihres Browsers an. Wenn das Stoppschild grün ist (in Chrome, Firefox und Microsoft Edge) und die Hand sich in einen Daumen nach oben verwandelt hat, bedeutet dies, dass AdBlock pausiert ist oder Sie Werbung auf der Seite oder Website zugelassen haben.

Um AdBlock zu deaktivieren, öffnen Sie einfach das AdBlock-Menü (indem Sie auf das AdBlock-Symbol in der Symbolleiste Ihres Browsers klicken) und wählen Sie „AdBlock deaktivieren“.

Für weitere Informationen siehe: Wie entferne ich eine Website aus meiner Zulassungsliste (und blockiere wieder Werbung)?

Mobil:

AdBlock auf iPhone, iPad und Samsung Internet verfügt nicht über eine Pausenfunktion. Die einzige Möglichkeit, AdBlock auf diesen Geräten zu deaktivieren, besteht darin, das Blockieren von Inhalten vorübergehend zu deaktivieren. So können Sie überprüfen, ob die Inhaltssperre aktiviert oder AdBlock auf dem Handy pausiert ist:

Öffnen Sie unter iOS Einstellungen > Safari > Inhaltsblocker, um Ihre Einstellungen für die Inhaltsblockierung zu überprüfen. Wenn Sie in Ihrem Safari-Einstellungsmenü keine Option „Inhaltsblocker“ sehen, haben Sie höchstwahrscheinlich AdBlock nicht installiert. Wenn AdBlock nicht installiert ist, können Sie es folgendermaßen installieren und aktivieren.

Tippen Sie im Samsung Internet Browser auf das Browser-Menü (die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke). Sie sollten eine Option für Ansicht ohne Inhaltsblocker sehen. Wenn Sie die Option Ohne Inhaltsblocker anzeigen nicht sehen, bedeutet das, dass Sie wahrscheinlich AdBlock nicht installiert haben. Wenn AdBlock nicht installiert ist, erfahren Sie hier, wie Sie es installieren und aktivieren können.

In Firefox können Sie AdBlock über den Browser pausieren und deaktivieren. Tippen Sie auf das Browsermenü (die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke). Und tippen Sie auf AdBlock. Wenn AdBlock aktiviert ist, sollten Sie AdBlock anhalten sehen. Wenn AdBlock deaktiviert ist, sehen Sie AdBlock aufheben. Tippen Sie auf AdBlock aufheben, um AdBlock wieder zu aktivieren. Wenn Sie die Menüoption AdBlock nicht sehen, bedeutet dies, dass Sie wahrscheinlich AdBlock nicht installiert haben. Wenn AdBlock nicht installiert ist, erfahren Sie hier, wie Sie es installieren und aktivieren können.

Kategorien
Krypto

Adressierung FUD auf Coinbase’s Eröffnungstag Zahlen

Coinbase war in den letzten Tagen DIE Geschichte des Krypto-Marktes. Sein öffentliches Debüt über eine direkte Notierung erregte die Aufmerksamkeit der Marktkenner überall.

Coinbase ist das erste große Kryptowährungsunternehmen, das an die Börse geht

In der Tat ist Coinbase das erste große Kryptowährungsunternehmen, das an die Börse geht. Dies wurde als ein Sieg für den Bitcoin-Markt im Besonderen gefeiert, da die Entwicklung von vielen als ein Zeichen für die Legitimierung der Kryptomärkte gesehen wurde.

Laut einer Reihe von Einreichungen, die am Freitag bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden, verkaufte Brian Armstrong 749.999 Aktien in drei Chargen zu Preisen zwischen 381 und 410,40 Dollar pro Aktie, was einem Wert von rund 291,8 Millionen Dollar entspricht. In einem anderen SEC-Filing gab Coinbase-Direktor Fred Wilson bekannt, dass er 4,70 Millionen Aktien für 1,82 Milliarden Dollar verkauft hat.

Immer der Skeptiker, Peter Schiff, der beliebte Bitcoin-Kritiker war schnell zu bemerken, dass:

„Der CEO von Coinbase, Brian Armstrong, hat öffentlich COIN gepumpt, privat hat er 71% seiner Aktien abgestoßen. Andere Insider, die verkauften, waren der Präsident, der CAO, der CPO und der CFO, die jeweils 63%, 86%, 97% und 100% abgaben. Der Union Square Venture Fund verkaufte ebenfalls 100%.“

Er fügte ein Diagramm auf Twitter und erklärte, dass Coinbase execs waren privat Dumping „63%, 86%, 97%, und 100%“ COIN Aktien.

Die „absichtliche Desinformation“ wird über Coinbase verbreitet

Coinbase general Conseil Paul Grewal nahm auch zu Twitter, um die FUD-Adresse; er bemerkte:

„Für Coinbase, dies bedeutet, dass wir sahen, wie unsere Investoren und bestimmte Führungskräfte schaffen diesen Pool von Liquidität. Ohne ihre Verkäufe hätte CB nicht erfolgreich einen Vorrat an Aktien schaffen können, der es neuen Investoren ermöglicht, hereinzukommen, was im Grunde der Sinn einer DL ist.“

Er sprach auch die „absichtliche Desinformation“ an, die über Coinbase verbreitet wird.

„Wir sehen auch eine gewisse Verwirrung – und vielleicht einige absichtliche Desinformation? – um die Verkäufe, die ein paar von der Coinbase executive team gemacht. Diese Verkäufe waren ziemlich unauffällig, wenn man bedenkt, dass wir das bei den Verkäufen von Führungskräften im Zusammenhang mit anderen Direktnotierungen gesehen haben.“

Am Mittwoch, während seiner Nasdaq-Debüt, Coinbase Aktien geschlossen bei $328.28. Die Aktien eröffneten bei $381 und stiegen bis zu $429.54, bevor sie wieder unter den Debütpreis fielen und dann bei $310 stabilen Boden fanden.

Kategorien
Ethereum

Virtuelles Grundstück verkauft sich für $1.5M in Ether

Virtuelles Grundstück verkauft sich für $1.5M in Ether und bricht NFT-Rekord

Der atemberaubende Verkauf von virtuellem Land für 888 ETH soll die größte NFT-Transaktion aller Zeiten markieren.

Ein Stück virtuelles Land auf dem Blockchain-Marktplatz und der Gaming-Plattform Axie Infinity wurde gerade laut Crypto Comeback Pro für eine rekordverdächtige Summe in Kryptowährung verkauft.

Gegen 23:00 UTC am Montag kaufte eines der neuesten Community-Mitglieder der Plattform, „Flying Falcon“, das digitale Anwesen von neun benachbarten Genesis-Blöcken für 888,25 Ether (ETH, -0,35%), was etwa 1,5 Millionen Dollar entspricht.

Die Transaktion markiert die größte nicht-fungible Token (NFT)-Transaktion aller Zeiten und übertrifft den bisherigen Rekord von 800.000 $, der von Polyient Games und ihrem Kauf der „Zitadelle der Sonne“ von Gala Games aufgestellt wurde.

„Da Genesis-Grundstücke die seltensten und am besten positionierten Grundstücke in Axie Infinity sind, waren sie eine natürliche Passform für meine These“, sagte Flying Falcon per E-Mail an CoinDesk. „Was wir erleben, ist ein historischer Moment; der Aufstieg der digitalen Nationen mit ihrem eigenen System von klar abgegrenzten, unwiderruflichen Eigentumsrechten.“

Während das „epic 9“-Grundstück bei weitem der bisher größte Verkauf im NFT-Sektor ist, gibt es etwa drei andere Grundstücke, die für viel höher gehen: von 100 bis 10.000 ETH.

Genesis NFTs sind angebotsgedeckte virtuelle Grundstücke, die sich durch eine „einzigartige Ästhetik“ und eine erstklassige Positionierung innerhalb der Axie-Plattform auszeichnen.

„Als größter digitaler Grundstücksverkauf aller Zeiten markiert dies eine bedeutende Entwicklung in der kurzen Geschichte von NFTs“, sagte der Verkäufer, Danny (der es vorzog, keinen Nachnamen anzugeben), gegenüber CoinDesk. „Virtuelle Ökonomien werden die neue Grenze für eine zunehmend digitale Welt sein.“

 Rare Hashmasks Digital Artwork Sells for $650K in Ether

Die virtuellen Land-Assets werden für einen kommenden Spielmodus verwendet, der als Axie Land, aka Project K, bekannt ist.

Danny kaufte kürzlich ein seltenes Hashmasks digitales Kunstwerk für 420 ETH (rund $650,000 zum Zeitpunkt des Kaufs, wie CoinDesk letzte Woche berichtete.

Kategorien
Bitcoin

„Bitcoin opfinder“ Craig Wright ønsker at slette hvidbogen

”Bitcoin opfinder” Craig Wright ønsker at slette hvidbogen

Craig Wright er ingen ringere end Bitcoin opfinder Satoshi Nakamoto. I det mindste er det, hvad Craig Wright gerne vil have, at verden tror, ​​og har endnu en gang nået dybt ned i sin pose med tricks til modtagelsen.

I lang tid forblev det stille om Craig Wright, den travle krypto-iværksætter, advokat, datalog og filosofilæge, der aldrig træt af at overbevise verden om, at Bitcoin Lifestyle han er den egentlige BTC-opfinder Satoshi Nakamoto. Wright hævder ejerskab af både Bitcoin-hvidbogen og den kode, som han har ansøgt om patent på. På grund af påståede krænkelser af ophavsretten har operatørerne af Bitcoin.org og Bitcoincore.org nu modtaget mail fra Wrights advokater.

„Bitcoin: Et elektronisk kontantsystem til peer-to-peer“ er den iøjnefaldende titel på den revolutionerende hvidbog, der nu er genstand for striden mellem Wright og Bitcoin.org. I et blogindlæg den 21. januar hedder det, at „Både Bitcoin.org og Bitcoincore.org modtog beskyldninger om krænkelse af ophavsretten til Bitcoin-hvidbogen fra advokater, der repræsenterer Craig Steven Wright“. Brevet hævder, at Wright ejer ophavsretten til papiret og Bitcoin-navnet.

Det påpeges også, at Craig Wright er den egentlige BTC-skaber og som sådan også ejer af domænet bitcoin.org. Nakamoto offentliggjorde hvidbogen den 31. oktober 2008 på hjemmesiden, hvor den stadig er tilgængelig for alle i dag.

Siderne “er derfor blevet bedt om at fjerne hvidbogen”. I blogindlægget er Bitcoin.org imidlertid overbevist om sejr og ønsker ikke at blive afskrækket af Wrights manøvre.

Vi mener, at disse påstande er ubegrundede, og vi nægter at gøre det.

Bitcoin Core spænder

Wright har allerede opnået mindst en delvis succes. Fordi på bitcoincore.org, et open source-projekt, der leverer BTC-klientsoftwaren „Bitcoin Core“, er hvidbogen allerede fjernet.

Uheldigvis fjernede udviklerne af Bitcoin Core Bitcoin-hvidbogen fra bitcoincore.org som svar på disse beskyldninger om ophavsretskrænkelse, hvilket giver troværdighed til disse falske påstande. Bitcoin Core-webstedet er blevet ændret for at fjerne henvisninger til hvidbogen, dets lokale kopi af hvidbogen PDF er blevet slettet, og med mindre end 2 timers offentlig gennemgang blev denne ændring foretaget.

Blogindlægget hævder, at overgivelse af bitcoincore.org legitimerer Wrights vildledende påstande. Med denne indrømmelse „gav Bitcoin Core-projektet ammunition til fjender fra BTC, drev selvcensur og kompromitterede dets integritet“. Overgivelsen bruges „utvivlsomt som et våben til at fremsætte nye falske påstande“. Wright kan nu argumentere for, at BTC-kerneudviklerne vidste, at han var Nakamoto og derfor fjernede hvidbogen.

Kategorien
Bitcoin

Long Bitcoin, Short Dollar Trades „Most Crowded“, diz Bank of America Survey

Os gerentes de fundos do Bank of America expressaram um sentimento otimista em relação ao Bitcoin.

Não perca as novidades do mercado

Obtenha briefings criptográficos diários e relatórios semanais de mercado de Bitcoin entregues diretamente em sua caixa de entrada.

Este Exchange News foi trazido a você por OKCoin, nosso parceiro preferencial do Exchange.

Uma pesquisa com gestores de investimentos com mais de US $ 500 milhões sob gestão mostra que a maioria está otimista com o Bitcoin Bank e as ações, mas espera que o dólar sucumba às pressões inflacionárias.

Um Bitcoin, ambiente de investimento de risco

O resultado da pesquisa do gestor do fundo revelou que os investidores estão muito otimistas com a recuperação da economia global, apesar do aumento dos números do COVID-19 .

O percentual de gestores de fundos que esperam notícias positivas no mercado de ações é o maior em 11 anos.

Além disso, o Bitcoin bateu as ações de tecnologia , que ocupavam o primeiro lugar desde outubro de 2020, em juros de pedidos de longo prazo, tornando o BTC a negociação mais concorrida. Mais de 92% dos investidores que participaram da pesquisa esperam que a inflação suba; portanto, eles têm lotado pedidos de curto prazo.

O apetite de risco dos investimentos está em níveis recordes, convergindo para ações e Bitcoin.

Resultados da pesquisa sobre o apetite de risco dos gestores de fundos com o BofA. Fonte: Reuters
Os maiores sustos para os mercados são a lenta implantação de vacinas (30% dos participantes), menos estímulos fiscais e monetários (29%) e o estouro da bolha de Wall Street (18%).

Os principais gestores de fundos de hedge e economistas em todo o mundo estão preocupados com a futura inflação do dólar americano. O Bitcoin está emergindo lentamente como uma alternativa resiliente.

Kategorien
Bitcoin

Gli analisti dicono che il calo del prezzo Bitcoin a $30K è stato ’sano e necessario‘

Il tetto totale del mercato della crittovaluta è sceso di oltre 200 miliardi di dollari, mentre il prezzo dei Bitcoin è sceso a 30.229 dollari e gli altcoin sono scesi in maniera corretta e netta.

L’euforia nel mercato delle criptovalute si è placata l’11 gennaio

L’euforia nel mercato delle criptovalute si è placata l’11 gennaio, quando la maggior parte degli altcoin ha visto i propri prezzi calare di oltre il 20% mentre il prezzo dei bitcoin si è svenduto bruscamente.

Dopo essere sceso al di sotto del livello di supporto di 40.000 dollari il 10 gennaio, la pressione di vendita per il Bitcoin (BTC) è aumentata durante la notte e ha spinto il prezzo della criptovaluta superiore fino a 30.229 dollari prima che fosse raggiunto un livello di supporto morbido.

Il rapido declino del prezzo ha portato alla liquidazione di oltre 2,7 miliardi di dollari di contratti futures e le candele lunghe sul grafico del prezzo Bitcoin mostrano che la cascata di liquidazioni si è verificata rapidamente quando il prezzo è sceso da 41.000 a 32.229 dollari.

Il proprietario di Dallas Mavericks, Mark Cuban, ha usato la crisi del mercato come un’opportunità per sottolineare che il mercato della crittovaluta è identico alla bolla azionaria di internet degli anni ’90.

Cuban ha detto che „Guardando il commercio dei criptos, è esattamente come la bolla azionaria di internet“, ma ha aggiunto che Bitcoin, Ether, e „pochi altri“ probabilmente seguiranno il percorso di Amazon e eBay e continueranno a vedere le loro valutazioni aumentare.

Quelli con un po‘ più di pelle in gioco, come il CEO di Celsius Alex Mashinsky, vedono il recente calo come una sana correzione dei prezzi e Mashinsky ha accennato che c’è la possibilità che BTC scenda fino a 16.000 dollari prima di riprendere il suo cammino verso l’alto.

I mercati tradizionali sentono la pressione

Anche il settore finanziario tradizionale si è trovato sotto pressione lunedì, poiché la situazione politica negli Stati Uniti continua a generare tensione e incertezza sul futuro del Paese e dell’economia.

L’S&P 500, il Dow e il NASDAQ hanno chiuso la giornata in rosso, in calo dello 0,66%, dello 0,29% e dell’1,55% rispettivamente, poiché i titoli big-tech e FAANG hanno raggiunto i livelli più bassi dal 26 novembre.

Gli analisti dicono che il mercato avrebbe dovuto subire una correzione

Quasi ogni volta che il prezzo di BTC cala di migliaia di dollari, orsi, orsi e nocoiners escono dalla rete per lanciare appelli per la morte di Bitcoin.

Considerando che il prezzo del Bitcoin è salito da 17.586 dollari l’11 dicembre a 41.950 dollari in meno di un mese, David Lifchitz, CIO di ExoAlpha, vede questo ritiro come una „sana correzione da parte di istituzioni intelligenti che hanno acquistato BTC da 20.000 dollari per strada fino a 30.000 dollari“.

Lifchitz ha detto al Cointelegraph:

„Un segno preoccupante non era che il prezzo del Bitcoin stesse salendo, ma la sua velocità, cioè la velocità con cui si muoveva. Da metà dicembre a fine dicembre 2020, l’ampiezza mediana dei movimenti giornalieri del Bitcoin è raddoppiata all’8,1%, poi è quasi raddoppiata di nuovo dal 1° gennaio 2021 al 10 gennaio al 15,3%. Più grande è l’ampiezza, più gli scambi hanno avuto luogo durante la giornata tra acquirenti e venditori. Questa è una sana correzione però per eliminare l’eccessiva crescita degli ultimi 10 giorni, permettendo a Bitcoin di costruire una nuova base verso i 50.000 dollari e oltre“.

Un accenno alla forza trainante dei recenti movimenti dei prezzi potrebbe essere trovato anche attraverso l’analisi dei modelli che emergono sui social media.

Secondo Joshua Frank, CEO e fondatore di TheTie, una piattaforma alternativa di analisi sociale dei dati, la mancanza di Bitcoin Twitter menzionata nel dicembre 2020 indica che un piccolo numero di grandi investitori stava guidando i guadagni di prezzo.

Nei commenti privati al Cointelegraph Frank ha detto:

„Il terzo gennaio, sia Bitcoin che il volume dei tweet criptati 24 ore su 24 ha raggiunto il massimo storico. L’interesse del retail è continuato per tutta la seconda settimana di gennaio e la media mensile delle conversazioni su Twitter intorno a Bitcoin è ora ai massimi storici di gennaio. Non sorprende che questa impennata nell’attività di Twitter abbia corrisposto con un top locale su Bitcoin“.

Anche il prezzo dell’etere (ETH) è stato duramente colpito dalla crisi di oggi, scendendo fino a 914 dollari prima di trovare supporto. Al momento in cui scriviamo, il prezzo dell’ETH è sceso del 16,33% e il trading a 1.033 dollari. Tra i 50 progetti di criptovaluta più importanti, l’unico token attualmente negoziato in verde è Neo (NEO), in crescita dell’1,5% e scambiato a 22,52 dollari.

Il tetto complessivo del mercato della crittovaluta si attesta ora a 847 miliardi di dollari e il tasso di dominio della Bitcoin è del 68,9%.

Kategorien
Bitcoin

Prévision du prix des bitcoins : La CTB/USD atteint un nouveau record en 2021 ; le prix atteint 36 500

Prévision des prix des bitcoins (BTC) – 6 janvier

Au moment où nous écrivons ces lignes, Bitcoin se négocie légèrement au-dessus de 36 000 dollars, après avoir atteint un sommet intrajournalier de 36 500 dollars.
Tendance à long terme de la BTC/USD : Hausse (Graphique journalier)

  • Niveaux clés :
  • Niveaux de résistance : 40 000 $, 40 200 $, 40 400
  • Niveaux de soutien : 31 200 $, 31 000 $, 30 800
    BTCUSD – Graphique quotidien

La CTB/USD est en progression constante et il semble que rien ne l’empêche d’atteindre le niveau supérieur. Après une journée de négociation tumultueuse aujourd’hui, la pièce vient d’atteindre un nouveau sommet pour 2021, puisqu’elle se négocie actuellement à 36 303 dollars. Le prix du Bitcoin a atteint un sommet de 36 000 dollars, le marché restant supérieur aux moyennes mobiles de 9 et 21 jours.

La CTB va-t-elle franchir le seuil de résistance de 40 000 dollars ?

Le prix du Bitcoin se négocie confortablement près de la limite supérieure du canal, car le prix établit un nouveau signal haussier. Cependant, les perspectives à long terme favorisent maintenant les haussiers, étant donné que la clôture quotidienne a produit une grande bougie d’allumage haussière avec les yeux fixés maintenant sur les résistances quotidiennes à 40 000 $, 40 200 $ et 40 400 $ respectivement.

Cependant, le rejet à 36 500 $ pourrait éventuellement conduire à des baisses du soutien critique en dessous de la moyenne mobile de 9 jours à 31 500 $. Dans le cas où la CTB baisse et touche le plus bas niveau de soutien de 31 300 $, la pièce peut alors compter sur les niveaux de soutien à long terme de 31 200 $, 31 000 $ et 30 800 $. De plus, l’indicateur technique RSI (14) se déplace maintenant dans la zone de surachat, ce qui suggère des signaux plus haussiers.

Tendance à moyen terme de la CTB/USD : haussière (Graphique 4H)

Selon le graphique en 4 heures, le prix du Bitcoin touche son plus haut niveau quotidien à 36 500 $. Cependant, le mouvement de prix d’aujourd’hui est le plus impressionnant, car il dépasse le niveau de résistance tant attendu de 36 000 $ avec une forte hausse. De plus, la BTC/USD maintient maintenant sa hausse au-dessus de 36 350 $ alors que le RSI (14) passe au-dessus du niveau 70.

BTCUSD – Graphique en 4 heures

Toutefois, la CTB peut prendre une position à la baisse si les taureaux n’ont pas réussi à pousser le prix à nouveau à la hausse. Par conséquent, la pièce pourrait passer en dessous des moyennes mobiles de 9 et 21 jours et pourrait atteindre un autre support à 32 800 $ et moins. Néanmoins, si les taureaux trouvent un niveau de résistance décent d’environ 38 000 $, la pièce pourrait poursuivre son mouvement haussier au-dessus du canal au niveau de résistance de 38 600 $ et plus.

Kategorien
Bitcoin

Crypto.com co-founder launches Particle B

Crypto.com co-founder launches Particle B, a DeFi project incubator

The co-founder of the Crypto.com platform (CRO), Gary Or, launches Particle B, an incubator for decentralised finance (DeFi) projects. This startup accelerator will focus on projects built on Crypto.Com Chain and Ethereum.

Gary Or, co-founder and CTO of Crypto.com, has just founded Particle B. This startup accelerator will help projects based on Crypto.com Chain and Ethereum (ETH) to grow.

This initiative follows the explosion of the decentralised finance sector, on which Crypto.com expects to be betting in 2021. Over the past 12 months, DeFi has grown at a staggering pace with Bitcoin Formula review, with its total locked-in value (TVL) approaching $15 billion this month. As a reminder, DeFi’s TVL in 2019 for the same period was $700 million.

In addition, the Crypto.com blockchain is preparing to deploy its mainnet, which, according to initial results, is capable of processing several thousand transactions per second with a confirmation time of a few seconds.

With such capabilities, Particle B will therefore support DeFi application developers wishing to deploy their products on Crypto.com Chain. As of 2021, Particle B plans to launch at least 1 DeFi project per quarter.

Although its primary interest is the development of decentralised finance, Particle B even plans in the future to incubate startups working on projects related to Bitcoin (BTC):

„Gary is one of the brightest minds in crypto, and his contributions to Crypto.com are unprecedented. We are extremely excited about his decision to found Particle B, which will help energise the Crypto.com Chain, vvv ecosystem,“ added Kris Marszalek, CEO of Crypto.com.

The support of Particle B will benefit the entire Crypto.com ecosystem and its users, who will discover new DeFi products at a steady pace

It should be noted that Crypto.com has already taken several steps towards DeFi, notably with the introduction of Supercharger, a platform for growing DeFi tokens by providing liquidity in a pool.

With the deployment of the mainnet of its blockchain getting closer and the arrival of DeFi applications, holding CRO tokens on Crypto.com offers more and more advantages.

In particular, the platform has its famous crypto-card, which allows you to obtain 1 to 8% cashback on all purchases. This percentage evolves according to the number of CRO tokens that the user stakes on the platform.

Depending on the model, other benefits are added to the cashback, such as a full refund on Spotify, Netfix or Amazon Prime subscriptions.

In addition, under certain conditions and by using the link below, each user can receive a $25 bonus by ordering one of the crypto-cards from the Metal range.

For example, to receive the Ruby Steel – the first card in the Metal range – it is necessary to deposit 2,500 CRO tokens on the platform. At the time of writing this article, this corresponds to 118 €. Using this card entitles you to a 2% cashback on all purchases, as well as a refund on your Spotify subscription.

Kategorien
Bitcoin

Two „orphan“ blocks in the Bitcoin Blockchain were formed consecutively

Orphaned blocks duplicated in sequence are rare in Bitcoin’s Blockchain.

A rare event came to the attention of the Bitcoin community on Wednesday, when two „orphan“ blocks were created and discarded in the Blockchain of the world’s largest cryptomat.

Both blocks were mined by F2Pool and Slush at the level of blocks 656,477 and 656,478. At the same time, the same blocks were opened by two other mining companies, BTC.com and Binance, which generated a division of the chain and the duplicate blocks were discarded without prejudice to the transactions, according to BitMEX Research published on Twitter:

A chainsplit of length two occurred on Bitcoin today. The following diagram shows the miners involved, block timestamps & the time our node’s first saw the blocks

Still, according to BitMEX, there were no losses from the transactions. But how can Bitcoin mining generate an „orphan“ block and discard it?
How does an „orphan“ block occur?

In the Bitcoin Blockchain, each block in a Blockchain is made up of several transactions collected by the miners in the queue. Orphaned blocks are the most common ones in the Bitcoin network and are usually rejected when two miners produce a block very close together. Since in the end there can only be one block, the winner is decided on the basis of which block has the most working evidence.

There are also cases where hackers try to create orphaned blocks in an attempt to reverse transactions and steal funds.

Bitcoin miners will use the derivatives, just as traditional commodity producers do

However, when an orphaned block is produced in the Blockchain, as transactions go to the end of the queue, it is better to wait for the transfer to be completed or for the cryptomonies to be recovered. When such a block is identified, the transactions return to the queue and are included in a later block.

The creation of orphan blocks is common in Blockchain technology, but the creation of two orphan blocks in a row, as happened this Wednesday, is much rarer. In late September, BitMEX Research also found two orphan blocks, and the event also occurred in July and August.

According to experts, although not rare, they can have an impact on mining. According to a BitMEX Research spokesperson, the orphaned blocks result in „wasted work, less test work, which can make the network cheaper to attack.

In addition, he says that orphaned blocks „can benefit large mining companies by increasing the pressure of centralization.